Sie haben Fragen zu Ihrem aktuellen IT-Projekt, zu Ihrer IT-Umgebung? Zur Webseite? Oder zu Ihrer richtigen Lizenzierung in Sachen Microsoft, Office, Server und CAL`s? Hilfe bei Hardwarefragen, Ausstattung, Datenschutz? Sie benötigen eine IST-Aufnahme, Dokumentation Ihrer IT-Umgebung oder einfach nur eine zweite Meinung? Sprechen Sie uns an!

IT-Dienstleistungen

Im Bereich IT-Dienstleistungen ist unser Systemarchitekt und Inhaber Manuel Wagner aufgrund seiner 22-jährigen Berufserfahrung eine Koryphäe. Gemeinsam mit Joachim Lehmann erlebten die beiden Hand in Hand die Anfänge der Computertechnik. Und auf Grund seines Werdegangs kennt Manuel Wagner die Anfänge der Microsoft Betriebssysteme, den Beginn der Netzwerktechnik und der stetig wachsenden Vernetzung der Endgeräte. Er erlebte die Anfänge der ersten Netzwerk- und LAN-Technologien wie Token Ring, Fiber Distributed Data Interface (FDDI) und ARCNET bis hin zum heutigen Fast Ethernet und den schnellen Glasfaserverbindungen. Er war bei den Anfängen der ersten Serverräume mit dabei, plante diese Räumlichkeiten und baute die ersten Rittal Serverschränke selbst zusammen. In Verbindung mit USV- und Klimatisierungssystemen gehörte er damals zu den ersten, die in diesem Fachbereich im Großraum Karlsruhe tätig waren.

Nach vielen Berufsjahren, Microsoft Weiterbildungen, kaum noch zählbaren installierten PC`s und Servern mit den unterschiedlichsten Betriebssystemen, eingerichteten WLAN`s und Netzwerken, Antivirusprogrammen, Firewalls und diversen Webseiten ist dieser Allrounder stest am Puls der technifizierten Zeit und ist somit prädestiniert, Sie als Kunden umfassend zu beraten.

Selbstständig? Kleinunternehmen? Mittelstand?

Kleinere Unternehmen und Selbstständige können wir umfassend beraten und professionell unterstützen. Hier haben wir viele Kunden, welche von der Webseite bis zum Notebook mit Dockingstation und täglichem Backup komplett von uns betreut werden.
Bei größeren, mittelständischen Firmen mit komplexeren Umgebungen leisten wir oft Hersteller unabhängige, wertvolle Beratungsleistungen aus objektivem Blickwinkel oder unterstützen im IT-Betrieb mit Fachwissen die vorhandenen Administratoren. Wir führen IST-Aufnahmen durch und dokumentieren Ihre IT-Umgebung.
Egal, ob physikalische oder virtualisierte Landschaften: Es gibt immer Bereiche, in denen die eigene interne IT fachmännischen Rat benötigt.

Unsere Einsatzgebiete + Anregungen für Sie zum Nachdenken!

Wir begrüßen Sie im Szenario die kleine Umgebung".

Bei Selbstständigen oder kleinen Firmen gibt es sie noch: Die klassische, überschaubare IT auf physikalischen Systemen mit klassischer bodenständiger IT-Betreuung. Hier ist der PC noch Mittel zum Zweck und ein doch unerlässliches Arbeitswerkzeug, welches sich häufig im Wartungsrückstand befindet.

Betriebssystemversion? "Äh- Unbekannt".
Virenschutz? "Äh- weiß ich nicht!"
Letzte Datensicherung? "Öhm, was ist das?"

Dies sind Umgebungen mit einigen wenigen, aber doch relativ wichtigen Computern. Alles ist vielleicht über den Router verbunden und vernetzt, vielleicht gibt es auch schon irgendwo einen Switch. Online geht man mit einem DSL-Zugang. Vielleicht gibt`s auch eine eigene Webseite, die bei irgendeinem Provider mit irgendwelchen Zugangsdaten verwaltet werden kann. Hier gibt es aber keinen Server, maximal eventuell ein zentrales NAS-Laufwerk für die vorhanden Daten- oder diese liegen einfach noch auf den lokalen Festplatten der PC`s/Notebooks. Lizenzen für Betriebssysteme, Office-Produkte oder weitere Software wurde irgendwann mal irgendwo gekauft, ebenso wie die Hardware. Der generelle Stil: Wenn`s benötigt wird kauft man es irgendwo. Eine Strategie für die eigene IT und Softwareprodukte gibt es nicht.

Hier sollte man grundlegend schauen, dass die wichtigsten IT-Themen abgedeckt sind. Oft heißt es hier leider: Minimaler Kostenaufwand.

Sprechen Sie mit uns, denn spätestens nach dem ersten Datenverlust ist Ihnen klar geworden, wie wichtig eine Datensicherung oder ein Image Ihres PC`s werden kann!
Oder es erwischt Sie ein Virenbefall... was tun?

Denken Sie kurz darüber nach, was dies für Sie und Ihr Unternehmen bedeuten würde.

Sollten Sie den Punkt der "klassischen EDV" überschritten haben, ist Ihre Umgebung bereits einen Schritt größer. Und vermutlich auch gewachsen. Das heißt, Sie nutzen mehrere PC`s bzw. Notebooks, verwenden mehrere Drucker oder Multifunktionsgeräte im Netzwerk, es gibt sicher ein WLAN, Sie verwenden eine Domänenumgebung mit Benutzeraccounts, nutzen Email (in welcher Form auch immer) und haben diverse Office- Versionen und Programme von Drittherstellern für spezielle Anforderungen im Einsatz. Sie nutzen Smartphones, mit denen Sie Emailaccounts zusätzlich abrufen, nutzen Social Media Plattformen, es gibt eine Webseite, einen Breitbandanschluss, irgendwo gibt es ein Modem, einen Router, ein Switch um alles zu verbinden und vieles mehr.
Irgendwer ist hier auch der "Admin" und dieser Mitarbeiter verwaltet das alles auch nebenher, irgendwie.

Und nun- Hand auf`s Herz: Haben Sie über diese Umgebung den Überblick und zumindest eine kleine Dokumentation? Sind Ihnen die Zugänge und Kennwörter für alle Geräte, für die Webseite, den Provider und die Accounts bekannt? Wann wurde der WLAN-Key geändert und wie sicher ist diese Umgebung? Wie viele Benutzerrechte haben die Mitarbeiter und welche Ordner können von jedem eingesehen und verändert werden?

Und was passiert, wenn Ihr Mitarbeiter morgen ausfällt? Wenn genau der Mitarbeiter, der Ihnen bisher all die kleinen IT-Themen betreute, wenn genau dieser morgen krank wird, oder längere Zeit ausfällt?

Was wäre wenn morgen all Ihre Daten, Ordner, Dokumente und Verträge weg wären oder durch einen Virus verschlüsselt oder gelöscht?

Überlegen Sie ernsthaft und denken Sie bewusst drüber nach, wie wichtig vielleicht schon Ihre eigene IT ist, welche Sie alltäglich verwenden. Und überlegen Sie: Was wäre "wenn"?

Sprechen Sie mit uns und verschaffen Sie sich mit uns einen vollständigen, transparenten Überblick und schaffen Sie eine unerlässliche Redundanz für Ihre wichtigsten Daten und Systeme!

Sollten Sie die klassische EDV und die gewachsene Umgebung hinter sich gelassen haben begrüßen wir Sie herzlich zur mittelständischen IT!

Wir gehen von folgendem Szenario aus: Sie haben zwischen 20 und ca. 500 User, ein Großteil hiervon arbeitet an einem PC/Notebook. Es gibt ein Active Directory, auch einen Fileserver, selbstverständlich auch einen Emailserver bzw. Exchange, Printserver, Firewall, vielleicht auch noch diverse Anwendungsserver für Branchensoftware usw.
Die Notwendigkeit eines Administrators wurde erkannt, es gibt einen Serverraum mit einer Klimaanlage. In diesem ist idealer Weise auch die Telefonanlage verbaut, vermutlich schon softwaregesteuerte IP-Telefonie. Hier laufen auch alle Netzwerkkabel zusammen, es gibt mehrere Switche, eine USV zur Notfallversorgung der wichtigsten IT-Systeme bei Stromausfall (hoffentlich inklusive kontrolliertem Shutdown) und sogar eine abschließbare Serverraumtür.

Natürlich gibt es auch hier mehrere Smartphones, mit denen Sie Emailaccounts zusätzlich abrufen, ggfls. auch Unternehmensdaten nutzen. Eine Webseite ist selbstverständlich ebenfalls vorhanden. Ihr Administrator wird zum wichtigen Knoten- und Wissenspunkt, und Sie als Unternehmer freuen sich über gut laufende Geschäfte.

Auch hier- Hand auf`s Herz: Haben Sie über diese komplexere Umgebung den groben Überblick und eine übersichtliche und existenziell wichtige Dokumentation? Sind Ihnen die Zugangsdaten, Kennwörter für alle Hardware-Geräte, für die Webseite, den Provider und die verschiedenen Accounts im Notfall bekannt? Wie werden regelmäßige Backups Ihrer Unternehmensdaten durchgeführt? Und vor allem: Wie lange dauert ein Restore im Falle eines "Worst Case Szenario"?
Wird bereits sinnvoll virtualisiert? Gibt es für die wichtigsten Systeme eine Redundanz? Wie schaut es mit der Redundanz Ihres Administrators aus?
Der Bereich Datenschutz für Mitarbeiter, welche die ihnen zur Verfügung gestellten IT-Mittel nutzen, ist ebenfalls ein nicht zu vernachlässigendes Thema!

Oder wie sind Sie lizenzrechtlich aufgestellt? Nutzen Sie Microsoft OEM-Lizenzen? Oder schon ein Volumenprogramm? Haben Sie die vorhandenen virtuellen Server richtig lizenziert?

Nutzen Ihre Mitarbeiter Filesharing-Programme, Dropbox, Online-Laufwerke? Besteht eine sogenannte Schatten-IT? ybrY Haben Sie hierüber einen Überblick oder Kontrolle?

Und was passiert, wenn am Samstag Abend die Klimaanlage im Serverraum den Geist aufgibt? Gibt es hierfür ein Monitoring? Und an wen geht die SMS? Was passiert bei einem Totalausfall?

Kennen Sie den finanziellen Rahmen dieser Umgebung? Wann werden neue Server benötigt? Oder ein Storage für Ihre Daten? Wie alt sind Ihre Switche und Netzwerkkomponenten, und wann läuft der Support für Ihre Firewall aus? Passen die Lizenzen für all Ihre im Einsatz befindlichen Betriebssysteme, Office-Pakete, Serverlizenzen (physikalische und virtuelle Maschinen)? Wie alt ist die Batterie in Ihrer USV?

Planen Sie wirklich strategisch und wirtschaftlich, wann Sie mit welchen Kosten rechnen müssen, um am Puls der Zeit und somit auch am Markt bestehen zu können?
Doch die Basis-Infrastruktur ist nicht alles. Wie schaut es an den Arbeitsplätzen Ihrer Mitarbeiter aus? Können diese effizient arbeiten, oder schlagen sie sich mit alter Hardware, fehlerhaften Druckern und einem langsamen Netzwerk rum? Haben alle vielleicht sogar lokale Admin-Rechte und jeder darf an dem Arbeitsmittel, welches er von dem Unternehmen zur Verfügung gestellt bekommt, alles tun? Gibt es eine Datenschutzvereinbarung oder schriftliche verbindliche Unterlagen zur Nutzung der Arbeitsmittel? Werden private Emails gelesen, CD`s und USB-Sticks verwendet, unkontrolliert Programme installiert? Surfen die Mitarbeiter unkontrolliert und ungeschützt?

Sie sehen: Fragen über Fragen, die Sie nicht unbeantwortet lassen sollten. Lassen Sie sich von uns umfassend und kompetent beraten.

Sollten Sie sich in den oberen Abschnitten zu oft selbst ertappt haben und denken das ist bei uns so- rufen Sie uns an und lassen Sie uns gemeinsam an den offenen Themen arbeiten.

Die IT ist das Rückgrat Ihres Unternehmens, vernachlässigen Sie dieses nicht.

Wie gehen wir vor?

Erstbesprechung

Nutzen Sie einen ersten, kostenlosen und unverbindlichen Besprechungstermin mit uns und schildern Sie in aller Ruhe, wo der Schuh drückt.

Sichtung

Wir sichten danach Ihre Umgebung, die vorhandene Dokumentation, Unterlagen etc. um so eine erste, ehrliche und umfassende Meinung abgeben zu können.

Planung

Gemeinsam mit Ihnen planen wir die nächsten Schritte, resultierend auf den uns nun bekannten Gegebenheiten. Selbstverständlich priorisieren wir die Themen!

Kostenabschätzung

Nun werden die zu erwartenden Kosten aufgelistet und Sie bekommen ein detailliertes Angebot. Somit ist das Budget zur Realisierung bekannt. Sind Sie mit der angebotenen Lösung zufrieden geben Sie grünes Licht.

Auftragsfreigabe

Nach Auftragseingang kümmern wir uns um alles weitere: Bestellung der benötigten Komponenten, Hardware, Software und Planung der Einsätze.

Realisierung

Los geht`s! Das Projekt startet zum geplanten Zeitpunkt! Ob Webdesign, Servermigration, Clientinstallation, Softwareinstallation o.Ä.- selbstverständlich mit anschließender Abnahme und Dokumentation.

Kundenstimmen

Fragen?

Fragen zu Themen, die Sie beschäftigen? Oder die hier nicht aufgeführt sind? Möchten Sie einen unverbindlichen Besprechungstermin, bei dem wir Ihnen Möglichkeiten und Machbares aufzeigen und erläutern? Oder möchten Sie einfach eine zweite Meinung hören und einen anderen Blickwinkel erfahren?
Sprechen Sie uns an. Geht nicht gibt`s nicht!